KStA: Gasdrainage der Deponie vermutlich durch Probebohrungen beschädigt!

Wie der ehemalige Grünen-Politiker Rainer Welte vermutet und der Stadtanzeiger nun berichtet, ist im Zuge der hunderten Probebohrungen durch Straßen.NRW wahrscheinlich die Gasdrainage der Deponie unter der LAGA beschädigt worden.

Bei Abdichtung der Altlast wurde eine Drainage eingebaut um die hochgiftigen Ausgasungen aus der Deponie abzuleiten und in der Sonderverbrennungsanlage der Currenta zu verbrennen, damit diese nicht in die Umwelt gelangen.
Scheinbar hat Straßen.NRW diese Drainage aber nicht wieder hergestellt und Currenta, auf Nachfrage daraufhin die Pumpen abgestellt. Da die Ausgasungen aus der Deponie wohl nicht von Heute auf Morgen aufhören, kann man also nur mutmaßen, dass diese giftigen Gase wohl nun an div. Stellen ungefiltert in die Umwelt gelangen oder sich unkontrolliert unter der Abdichtung sammeln.


Erneut ein Beispiel für den Umgang mit dieser Altlast zwischen Straßen.NRW und Bayer/Currenta. Werden die Planungen von Straßen-NRW umgesetzt, würde die Verantwortung für diese Altlast komplett auf die Allgemeinheit übergehen. Ein Grund mehr diese gemeinsam zu verhindern.

Autobahn-Ausbau: Zweifel an Umgang mit Deponie – ungewollte Ausgasungen vermutet

Die Leverkusener Bürger sollen besser über die Pläne für den Autobahn-Ausbau und besonders über mögliche Risiken bei einem Eingriff in die alte Deponie Dhünnaue informiert werden. Das hat der Leverkusener Rat einstimmig beschlossen und alle anderen Beratungspunkte zur Thematik um einen Monat vertagt.

11 Comments

  1. RT @LEVmussleben: KStA: Gasdrainage der Deponie vermutlich durch Probebohrungen beschädigt! – https://t.co/gRTwuOQF8E #levmussleben #kombil…

  2. Ach was ich bin als Leverkusener Bürger doch heil froh eine so pfiffige Landesregierung und deren Betriebe zu haben. Unzählige Tote bereits auf der A1 und jetzt werden 162.000 Bürger, entschuldigt alle für den Ausdruck, im wahrsten Sinne verg…. . Unfassbar.

  3. Das fängt ja schon gut an😡😡😡

  4. Und dann behauptet Straßen NRW, daß nichts passieren wird. Wie wird das erst, wenn die Deponie großflächig geöffnet wird.

  5. Paul Laner Paul Laner sagt:

    Verklagen, oder verläuft das mal wieder im Sande😡😡😡😡

  6. Bülent Er Bülent Er sagt:

    Wo ist der Staatsanwalt, wenn man ihn mal braucht? Muss das gesamte Gebiet nun evakuiert werden? Und gar die Durchfahrt und der Überflug verboten? Um wie viele Milliarden Euro ginge es dann?

  7. Sind halt Vollpfosten! Die sollen doch die Finger von Sachen lassen die se nicht Verstehen. Unbelehrbare Vollidioten!

  8. Uwe Kulke Uwe Kulke sagt:

    Schön, wenn die Katastrophe schon früh los geht. Pluspunkt für nen Tunnel

Kommentiere jetzt

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: