Protest gegen Öffnung der Deponie

Rund 200 Personen demonstrierten gestern im Neulandpark mit Staubmasken und Transparenten gegen die Öffnung der Deponie.

Rund 200 Personen beteiligten sich gestern an einer Demonstration an und auf der Neulandbrücke im Bereich der Rheinallee.

Unter der Überschrift „Kein Eingriff in die Deponie“ warnten sie davor, im Zuge von Baumaßnahmen rund um die A 1-Rheinbrücke die Deponie zu öffnen.

Ihren Protest zeigten Teilnehmer mit entsprechenden Transparenten und durch das Tragen von Staubmasken. Mit-Organisatorin Andrea Kittel zeigte sich hochzufrieden mit der Resonanz: „Wir haben die Veranstaltung innerhalb von zwei Wochen und ohne großen Aufwand auf die Beine gestellt. Dass so viele kommen, belegt, dass die Bürger den Eingriff in die Deponie nicht wollen.“ (rz)

3 Comments

  1. Erhard T. Schoofs sagt:

    Sehr verwunderlich ist, dass sich an einer solchen Aktion auch GRÜNE und LINKE beteiligen und ihre Fahnen schwenken, während im Rat/in den Bezirksvertretungen unserer Stadt ihre dortigen Vertreter für Lösungen stimmen, die eine Öffnung der Deponie zwingend notwendig machen, bzw. gegen die KOMBILÖSUNG mit dem langen Rheintunnel stimmen. Obwohl diese Lösung eine Öffnung der Deponie vermeidet.

  2. Protest gegen Öffnung der Deponie – https://t.co/rZugPzGs92 #levmussleben #leverkusen #kombilösung #Protest… https://t.co/DetXCZXtct

Kommentiere jetzt

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: