KStA: Leverkusener demonstrieren für Autobahntunnel unter dem Rhein

Nach Schätzung der Polizei waren deutlich mehr als 500 Teilnehmer gekommen.

Leverkusen: Hunderte Menschen demonstrieren für Autobahntunnel unter dem Rhein
Lesen Sie im aktuellen Artikel des Kölner Stadtanzeigers, wie die Leverkusener vor der Landtagswahl heute ein starkes Zeichen für die KOMBILÖSUNG setzten.

„Die als Redner auftretenden Fachleute warnten nachdrücklich vor einer Öffnung der Giftmülldeponie. Diese sei „ein äußerst gefährlicher chemischer Reaktor“, der „das Giftigste des Giftigen“ enthalte.“

Protest vor dem Rathaus: Leverkusener demonstrieren für Autobahntunnel unter dem Rhein

Für den Bau eines langen Autobahntunnels vom Leverkusener Kreuz unter dem Rhein her bis Köln-Niehl und gegen eine Öffnung der Giftmülldeponie in der Dhünnaue hat an diesem Samstag das Bündnis „Lev muss leben“ in der Stadtmitte vor dem Rathaus demonstriert.

1 Kommentar

  1. Erhard T. Schoofs sagt:

    Diese DEMO war ein achtbarer Erfolg, wenn auch leider noch nicht der große Durchbruch.
    Wir müssen weiter intensiv in den Stadtteilen für unsere KOMBILÖSUNG werben und sie erläutern.

    Toll war der Auftritt des Pfarrers Prößdorf von der Wiesdorfer Christuskirche, der sich mit seinem Presbyterium klar und fundiert für unsere KOMBILÖSUNG aussprach.
    Auch Herr Dr. Mülleneisen konnte in seiner Ansprache überzeugen und die Gefahren durch die riesige Mengen Feinstaub deutlich machen, die die Autobahnen in und um Leverkusen erzeugen !

    LEV muss leben !

Kommentiere jetzt

AKTIV WERDEN!
%d Bloggern gefällt das: