KStA: Demo gegen A1-Planung „Leverkusen ist nicht der Auspuff der Nation“

Die Demonstranten lauschten den Vortragenden auf dem Rathausvorplatz.

Lauterbach forderte die Leverkusener auf, sich durch lautstarken Protest bei den Bundespolitikern Gehör zu schaffen. Es stimme nicht, dass schon eine Entscheidung gefallen sei. „Sie fällt auch nicht hier im Rathaus. Das wird in den kommenden Monaten im Bundestag erfolgen.“ Und deswegen müssten die Leverkusener ihren Protest auf die Straße bringen und Protestnoten signieren. Es gäbe schon 12 000 Unterschriften. „Aber wir brauchen noch mehr“, so der Berufspolitiker.

Demo gegen A1-Planung: „Leverkusen ist nicht der Auspuff der Nation“

„150 bis 200 Leverkusener würden jedes Jahr nicht sterben, wenn nicht so viele Autos Feinstaub in die Luft blasen würden“, sagte der SPD-Bundestagsabgeordnete Karl Lauterbach am Samstagmittag vor dem Rathaus in Wiesdorf. Mit solchen und ähnlichen gesundheitlichen Aussagen wirbt er zurzeit für die Untertunnelung der Autobahnen und um Wähler, die bei der kommenden Bundestagswahl ihr Kreuzchen an seinen Namen machen sollen.

 

Kommentiere jetzt

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: