RP: Bundesverwaltungsgericht verhandelt A1-Klage

Um 9 Uhr heute Morgen hat die Verhandlung vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig begonnen.

Bedauerlicherweise hat das Gericht Prof. Dr. Karl Lauterbach nun doch nicht wie von uns geplant vorgeladen. Unabhängig davon, ein das Gutachten welches Kollegen seiner Heimuniversität Harvard erstellt zugelassen worden. Hierbei handelt es sich um die bisher größte Studie zum Thema Luftschadstoffe mit über 66 Millionen untersuchten Menschen. Diese dürfte maßgeblichen Einfluss haben.

Brücke bei Leverkusen: Bundesverwaltungsgericht verhandelt A1-Klage

Unter der Gewölbedecke des berühmten Auerbachs Keller in Leipzig könnten seit Montag ungewöhnlich viele Gäste aus Leverkusen bewirtet werden. Die sind zur mündlichen Verhandlung vor dem Bundesverwaltungsgericht angereist, die am Dienstag um 9 Uhr beginnt. Es geht um die Klagen der Bürgerinitiative Netzwerk gegen Lärm, Feinstaub und andere schädliche Immissionen (NGL) und zweier Privatleute gegen das Land NRW.

 

Kommentiere jetzt

AKTIV WERDEN!
%d Bloggern gefällt das: