RP | Chefärztin: „Lungenkrankheiten nehmen zu“

„Denn es sei bei Patienten schon vorgekommen, dass eine mehrwöchige Therapie an der See bereits kurz nach der Rückkehr nach Leverkusen ihre Wirkung verloren habe.“

 

Leverkusen: Chefärztin: ‚Lungenkrankheiten nehmen zu‘

Für Claudia Münks-Lederer ist unabhängig von politischen Debatten klar: „Eine Tunnellösung beim Ausbau der Autobahn 1 wäre am besten, um weitere Lungenerkrankungen zu vermeiden“, sagt die Chefärztin der Inneren Medizin im St.-Remigius-Krankenhaus. Insbesondere chronische Lungenerkrankungen würden durch Schadstoffe hervorgerufen, erklärt die 55-Jährige. Und die Zahl der Erkrankten steige – weltweit, aber auch in Leverkusen.

Kommentiere jetzt

AKTIV WERDEN!
%d Bloggern gefällt das: