Scinexx | Europa: „Dieselgate“ fordert 5.000 Tote jährlich

In Europa gehen 5.000 Todesfälle jährlich auf die Überschreitung der Abgas-Grenzwerte durch Dieselfahrzuge zurück.

Forscher beziffern zusätzliche Todesfälle durch Überschreitung der Grenzwerte

Tödliche Abgase: Jedes Jahr sterben in Europa 10.000 Menschen durch die verkehrsbedingte Luftverschmutzung. Allein 5.000 davon gehen auf das Konto der Grenzwert-Überschreitungen bei den Dieselabgasen, wie Forscher ermittelt haben. Besonders viele Todesopfer fordern die Dieselabgase in Deutschland, Italien und Frankreich. Diese Todesfälle wären vermeidbar, wenn die Autohersteller sich an die Vorgaben gehalten hätten, statt zu schummeln.

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-21897-2017-09-18.html

Kommentiere jetzt

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: