Telepolis | Verursachen Feinstaub und Stickoxid auch Demenz?

Wissenschaftler haben in einer Studie einen Zusammenhang zwischen Luftverschmutzung und vor allem der Alzheimer Erkrankung festgestellt

Immer mehr wissenschaftliche Studien weltweit belegen wie gefährlich Feinstaub- und Stickoxidbelastungen sind. Nicht nur das Risiko für Atemwegserkrankungen sondern auch Herz-/Kreislauferkrankungen, Diabetes und auch Demenz steigt um bis zu 40%, wenn Menschen in Städten mit hoher Belastung leben.

Diese Erkenntnisse belegen wie wichtig für Leverkusen ein langer Rheintunnel ist. Mit zukünftig 400.000 und mehr Fahrzeugen die täglich auf A1, A3 und A59 durch das Stadtgebiet rollen, ist Leverkusen eines der Verkehrsdrehkreuze Europas und wird damit deutlich steigenden Belastungen ausgesetzt.

Weitere Details im Artikel unten …

Verursachen Feinstaub und Stickoxid auch Demenz?

Wissenschaftler haben in einer Studie einen Zusammenhang zwischen Luftverschmutzung und vor allem der Alzheimer Erkrankung festgestellt Für immer mehr gesundheitlichen Risiken wird die Luftverschmutzung durch den Verkehr, die Industrie, Wärmekraftwerke und die Privathaushalte durch Heizen verantwortlich gemacht. Belegt ist das Risiko für Herz- und Kreislauferkrankungen und für Erkrankungen der Atemwege.

 

2 Kommentare

  1. Wolfgang Kirschbaum sagt:

    Auch dieses Ergebnis wird von unseren Politikern ignoriert. Dieselfahrer werden bestraft und RWE mit seinen Kohlekraftwerken hoffiert.

Kommentiere jetzt

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sind keine neuen Ankündigungen verfügbar ...
%d Bloggern gefällt das: