KStA | Für 2,5 Millionen Euro War die Verstärkung der A59-Brücke über die Wupper unnötig?

Für 2,5 Millionen Euro hat Straßen NRW die Wupperbrücke verstärkt – damit die Autobahn dreispurig wird.

Warum ließ Straßen NRW die Autobahnbrücke der A 59 über die Wupper in Rheindorf verstärken? Die technisch aufwendige Verstärkung kostete 2,5 Millionen Euro und der Sinn des Umbaus bleibt mindestens fraglich.

Für 2,5 Millionen Euro: War die Verstärkung der A59-Brücke über die Wupper unnötig?

Die Verstärkung der Brücke ist ein Nebenschauplatz des A-1-Ausbaus. Die Baustelle im vergangenen Jahr macht zwar weit weniger als ein halbes Prozent von der 860-Millionen-Euro-Gesamtsumme für den Autobahnausbau zwischen Niehl und Leverkusener Kreuz aus. Dennoch: Ein Rheindorfer Leser, der die A 59 oft nutzt, wundert sich.

 

 

Kommentiere jetzt

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: