Straßen.NRW | Arbeiten in belastetem Material bei offener Einhausung

An der A 1 (rechts) wird der zweite Eingriff in die Deponie vorbereitet.

Rheinbrücke Leverkusen: Umbauarbeiten innerhalb der Einhausung

An der A 1 (rechts) wird der zweite Eingriff in die Deponie vorbereitet. © ,

Im Bereich der Altablagerung Dhünnaue im Autobahnkreuz Leverkusen-West finden zurzeit Aushubarbeiten im Schutz einer Einhausung statt. Dabei findet zum Teil auch der Aushub höher belasteter Abfälle statt. Während dieser Arbeiten ist die Einhausung grundsätzlich geschlossen und kann nur über Schleusen betreten oder verlassen werden. Die Luft innerhalb der Einhausung wird abgesaugt und gereinigt.

Diese Woche, voraussichtlich ab Donnerstag (14.2.19), finden Umbauarbeiten innerhalb der Einhausung statt. Dabei wird ein neuer Arbeitsbereich vorbereitet. In diesem Zeitraum finden keine Arbeiten im hoch belasteten Bereich statt.
Parallel wird Material der Asphaltschicht sowie gering belastetes Material ausgehoben. Zur Vereinfachung der Abläufe ist die Einhausung dann nicht geschlossen, die Schleusen können für einen längeren Zeitraum offen sein. Nach Abschluss der Umbauarbeiten wird die Einhausung wieder geschlossen. (Straßen.NRW)

4 Comments

  1. Wohne in Bürrig und höre seit einigen Tagen ein Dröhnen aus der Richtung der Brücke. Wird dort Tag und Nacht gearbeitet? Der Ton ist auf Dauer nicht erträglich.

  2. A. Turkowski sagt:

    Falls der obige Text von Straßen NRW kommt, sollte auf jeden Fall noch dabei stehen: „Es besteht zu keiner Zeit Gefahr für die Menschen in der Umgebung!“ – Ist Ironie

    • LEV muss leben! sagt:

      Liebe Frau Turkowski, es handelt sich um die Pressemeldung VON Straßen.NRW. Die Quelle ist, wie üblich, am Ende des Textes kenntlich gemacht.

Kommentiere jetzt

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: