Leserbrief: Neues Verkehrskonzept

Zum Bau der Autobahn und der Brücke

Was wurde da alles geprüft und festgestellt. Aber der nun beschlossene Neubau soll die Probleme lösen. Wie denn? Die Feinstaub-Belastung in Leverkusen ist viel zu hoch. Mehr Brücke gleich mehr Autos/Lastwagen. Und das soll die Feinstaub-Belastung senken? Das mag ich nicht glauben.

Solange das Problem nicht an der Wurzel angepackt wird, ist für Leverkusen keine bessere Luft zu erwarten. Keine Partei kommt auf die Idee, dass ein Verkehrs-Konzept für die Abstimmung von
Verkehren (Wasser, Luft, Straße, Eisenbahn) zu einer generellen Verbesserung führt.

Die meiste Fracht, die heute mit Lkw transportiert wird, gehört auf die Bahn. Elektrozüge sind keine Umwelt-Verschmutzer. Im Moment macht die Gesellschaft genau das Umgekehrte. Die Lkw-
Hersteller wollen noch mehr Fahrzeuge verkaufen. Die Just-in-time Lieferung wird als unverzichtbar erklärt. Die großen Firmen haben die Bahn-Anschlüsse gekappt. Auch Bayer hatte so etwas, aber inzwischen gibt es einen großen Lkw-Hof. Lagerhaltung bei den Firmen/Kunden wird als zu teuer eingeschätzt. Es muss ja alles billig, billig, sein.

Natürlich ist ein großes Verkehrskonzept nicht von heute auf morgen zu realisieren. Aber ein Anfang muss her, wenn ich die Sorgen für die Menschen nicht nur in Leverkusen ernst nehme, nein aufrichtig etwas zum Schutz der Menschen will. Alles andere bisher ist gescheiterte Politik.

Geduld, Geduld Leute, noch werdet ihr sehr alt.

Werner D. Ludwig, Odenthal

Kommentiere jetzt

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: