KStA: CDU-Mann Rüdiger Scholz erweist Leverkusen einen Bärendienst

Rüdiger Scholz (Vierter von links) bei seiner ersten Sitzung als Abgeordneter im Landtag in Düsseldorf..

Wie bereits befürchtet, bedeutet die neue CDU-Landesregierung für Leverkusen keinen Gewinn. Auch wenn die CDU-Vertreter im Vorfeld in erprobter Wahlkampfmanier gegen die desaströse Verkehrspolitik der rot-grünen Landesregierung gewettert haben, führt man diese nun eins zu eins fort.

Der neue Abgeordnete Rüdiger Scholz ist sichtlich bemüht, den Leverkusenern das Vorhaben als neue CDU-Wohltat zu verkaufen. Bei dem Projekt A1-Tunnel, welches man nun plakativ im Koalitionsvertrag mit der FDP festschreiben möchte, handelt es sich jedoch keineswegs um eine echte Tunnellösung sondern nach wie vor um die von der Leverkusener SPD propagierte Sparlösung „Tunnel-statt-Stelze“.

Jeder der sich sachlich und im Detail mit den verschiedenen Varianten auseinander gesetzt hat (siehe auch „Kombilösung, was ist das“), kam bisher zu dem Schluss, das die Variante „Tunnel-statt-Stelze“ höchstens als Alibi-Variante taugt, höchstwahrscheinlich jedoch eine verkehrstechnische Katastrophe für Leverkusen und besonders für die direkten Anwohner bedeuten würde.

CDU-Abgeordneter: Rüdiger Scholz will den A1-Tunnel im Koalitionsvertrag

Viermal ist der neue CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz schon zur Fraktionssitzung im Düsseldorfer Landtag gewesen, am Donnerstag vor Pfingsten war die erste Sitzung des Landesparlaments. Noch ist im Düsseldorfer Politikbetrieb alles neu und aufregend für den Leverkusener. Damit ist er nicht alleine. Es gibt 47 neue Mitglieder bei den Christdemokraten, nur 25 Abgeordnete waren schon vorher mit dabei.

4 Comments

  1. Glaubt Herr Scholz , nur weil er studierter Realschullehrer ist , soll seine Meinung die Heilsbringende sein ? Oder setzt er im Landtag seine Anti Leverkusen Politik weiter um , so wie hier in der Kommunalpolitik ? Wie groß muss Seine Abneigung gegen einige seine Leverkusener Exkollegen sein , wenn Er diesen Unsinn “ Tunnel statt Stelze “ ( gemeint den kurzen Tunnel ) in den Koalitionsvertrag mit einbringen will ? Herr Scholz ist meiner Meinung nach zu unrecht , weil falsch am Platz im Landtag

  2. Kein Eingriff in die Deponie, können wir nicht eine Mail oder Nachrichtenwelle auf den facebook account von Herrn Scholz starten?

Kommentiere jetzt

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: